Fördermittelbescheid für Zwenkau übergeben

(Markkleeberg, 2. Juli 2019) Am vergangenen Mittwoch übergab der Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider im Beisein des CDU-Landtagsabgeordneten Oliver Fritzsche einen Fördermittelbescheid an den Bürgermeister der Stadt Zwenkau aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau" in Höhe von 1,3 Millionen Euro.

Mit den Fördermitteln wird die städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Östliche Innenstadt" in Zwenkau unterstützt. Es werden u.a. der Neubau der Kindertagesstätte Großdeubener Weg, die Sanierung des Bauhofes Leipziger Straße und die Umnutzung der ehemaligen Poliklinik zu einem Hort finanziell gefördert. Bereits im Jahr 2011 hat Zwenkau Mittel in Höhe von 3 Millionen Euro aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost erhalten, womit bspw. private Wohngebäude energetisch saniert, die alte Schulsporthalle abgerissen sowie die Friedhofsmauer in der Pestalozzistraße saniert wurden. Ebenso wurden das Kulturkino unterstützt sowie die Arthur-Mahler- und die Hugo-Haase-Straße grundhaft ausgebaut.


„Die Städte im Leipziger Neuseenland ziehen nicht nur immer mehr Touristen an, auch junge Familien entdecken sie als Orte, an denen man gut leben kann. Um sie dabei zu unterstützen, muss vor Ort die notwendige Infrastruktur mit Kindertagesstätten und Schulen geschaffen werden. Ich freue mich daher sehr, dass uns gelungen ist, die Stadt Zwenkau bei diesem Vorhaben mit Fördermitteln zu unterstützen", so Oliver Fritzsche.

   
Oliver Fritzsche - Ihr Oberbürgermeisterkandidat