CDU-Schulexperte: „Platz 1 mit Hausaufgaben!“ - Sachsen liegt im Bildungsmonitor zum elften Mal in Folge vorn

Sachsen hat zum elften Mal in Folge Platz 1 des „Bildungsmonitor" geschafft. In der deutschlandweiten Vergleichsstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft werden die Bildungssysteme der Bundesländer verglichen.

Dazu sagt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Lothar Bienst: „Wir freuen uns über den Spitzenplatz, er zeigt, wie gut unser sächsisches Bildungssystem in vielen Facetten ist. Und das wir schon elf Jahre in Folge diesen Erfolg verbuchen können, steht für die Kontinuität unserer CDU-Schulpolitik!"

Doch Bienst mahnt auch zur Zurückhaltung. „Um den Spitzenplatz auch weiterhin zu erreichen, müssen wir in unserem Land die Hausaufgaben machen. Dazu zählt in erster Linie, den gestiegenen Bedarf an Lehrern mit qualifizierten und hochmotiviertem Personal zu decken. Denn der Erfolg Sachsens im Bildungsbereich und die Qualität unserer Schulen hängen von unseren Lehrern ab!"

„Der Bildungsmonitor macht deutlich, dass Sachsen gut beraten ist, sein erfolgreiches Schulsystem zu bewahren. Mit Blick auf die Novelle des Schulgesetzes ist es daher geboten, auf links-grüne Struktur-Experimente zu Lasten der Schüler und Eltern zu verzichten", sagt Bienst.

   
Oliver Fritzsche - Ihr Oberbürgermeisterkandidat