Mongolischer Botschafter zu Besuch im Wahlkreis

(Markkleeberg, 15.11.2016) Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Katharina Landgraf besuchte der mongolische Botschafter in Deutschland, Tsolom Bolor, am vergangenen Dienstag im Beisein des Landtagsabgeordneten Oliver Fritzsche den Seepark Auenhain am Markkleeberger See.

Von besonderem Interesse war neben der Rekultivierung der ehemaligen Tagebauregion auch die damit eng verbundene Entwicklung des Tourismus. Fast die Hälfte der drei Millionen Einwohner der Mongolei leben nach wie vor als Nomaden und Viehzüchter. Daher bot die Besichtigung des Bisongeheges einen willkommenen Anlass auch zu Themen der Landwirtschaftund Landschaftspflege ins Gespräch zu kommen.

In seiner ersten Station am Vormittag besuchte der Botschafter die Filzfabrik in Wurzen, in der u.a. mit mongolischer Wolle Klavier- und Industriefilze hergestellt werden. "Es macht immer wieder große Freude Gästen aus nah und fern die positiven Entwicklungen an den Seen zu zeigen, Interesse für unsere Region zu wecken und dabei den eigenen Horizont zu erweitern." so Oliver Fritzsche nachdem Besuch des Botschafters.

Besuch mongolischer Botschafter

   
Oliver Fritzsche - Ihr Oberbürgermeisterkandidat