Regenbogen-Gymnasium erhält Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

(Markkleeberg, 13. August 2018) Am heutigen ersten Schultag wurde das Regenbogen-Gymnasium in Zwenkau im Beisein des Bürgermeisters Holger Schulz, dessen Amtsvorgänger Herbert Ehme sowie des CDU-Landtagsabgeordneten Oliver Fritzsche mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" ausgezeichnet.

Im Vorfeld hatten sich dazu mehr als 70 Prozent der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer mit ihrer Unterschrift verpflichtet, aktiv gegen Rassismus vorzugehen. Als Pate für diese Auszeichnung konnte die Schule den Film- und Theaterschauspieler Maximilian Klas gewinnen.

Oliver Fritzsche, bereits selbst Pate an der Oberschule in Groitzsch zeigte sich sehr erfreut, dass mit dem Gymnasium in Zwenkau eine weitere Bildungseinrichtung im Landkreis Leipzig sich diese Auszeichnung erarbeitet hat. „Ich freue mich, dass sich immer mehr Schülerinnen und Schüler aktiv gegen Diskriminierung jeglicher Art einsetzen und dafür ausgezeichnet werden. Unsere Demokratie lebt vom Mitmachen und kann nur dann wehrhaft bleiben, wenn sich alle gegen jegliche Form von Rassismus und Diskriminierung einsetzen.", so Oliver Fritzsche. „Das Engagement der Schülerinnen und Schüler verdient höchste Anerkennung und größten Respekt."