Oliver Fritzsche: „Der 9. Oktober 1989 als zentrales Ereignis der jüngeren deutschen Geschichte“

(Markkleeberg, 9. Oktober 2018) Am heutigen Tag jährt sich das entscheidende Ereignis der Friedlichen Revolution und damit ein wichtiger Meilenstein der Deutschen Wiedervereinigung zum 29. Mal.

Am 9. Oktober 1989 fand nach dem Friedensgebet in der Nikolaikirche in Leipzig die große Montagsdemonstration statt, bei der sich mehr als 70.000 Menschen auf dem Augustusplatz versammelten um friedlich bei einem Marsch über den Innenstadtring gegen die Diktatur der SED zu demonstrieren. Mit ihren Rufen „Wir sind das Volk" stellten sie sich den Sicherheitskräften entgegen und trugen damit entscheidend zum Sturz des DDR-Regimes bei.

„Die Demonstration am 9. Oktober 1989 in Leipzig ist ein zentrales Ereignis in der jüngeren deutschen Geschichte. Die Menschen haben mit ihrem Mut dazu beigetragen, Freiheit und Demokratie zu erzielen. Ihre Courage hat die Bürgerinnen und Bürger in vielen anderen Städten gestärkt, ebenfalls gegen Missstände zu demonstrieren. Dieser Tag sollte uns Verpflichtung sein, gerade in der heutigen Zeit für Freiheit, Demokratie und Gewaltlosigkeit einzustehen", so Oliver Fritzsche.

   
Oliver Fritzsche - Ihr Oberbürgermeisterkandidat