Oliver Fritzsche zu Besuch beim Förderverein der Kreuzkirche St. Nikolai

(Markkleeberg, 30. Oktober 2018) Am heutigen Tag besuchte der CDU-Landtagsabgeordnete den Förderverein der Kreuzkirche St. Nikolai in Kitzen, um sich über die Arbeit der Mitglieder zu informieren. Seit dem Jahr 2010 befindet sich die Kreuzkirche St. Nikolai im Besitz des Fördervereins, der diese zunächst einmal sanierte, um sie als Begegnungsstätte für die Bürgerinnen und Bürger zu erhalten und zugänglich zu machen.

 Die notwendige Außensanierung der Kirche wurde bereits erfolgreich abgeschlossen. Nun geht es an die Sanierung des Innenbereichs. Dazu erhielt der Verein im Oktober vom Staatssekretär im Sächsischen Ministerium des Innern, Herrn Prof. Dr. Schneider, den Fördermittelbescheid, um u.a. die Kirchendecke sowie das romanische Nordportal sanieren zu können.

„In meiner Funktion als Sprecher für Städtebau meiner Fraktion, zählt auch der Denkmalschutz zu meinen Kernthemen. Ich freue mich über das herausragende Engagement der Mitglieder des Fördervereins um Frau Dr. Riedel, die sich in ihrer freien Zeit für den Erhalt und die Sanierung der über 800 Jahre alten Kirche einsetzen und diese zu einem Ort der Begegnung für Jung und Alt gemacht haben", so Oliver Fritzsche nach der Besichtigung. „Der Freistaat Sachsen wird dieses ehrenamtliche Engagement auch weiterhin fördern."

Besuch des Fördervereins der Kirche St. Nikolai Kitzen

   
Oliver Fritzsche - Ihr Oberbürgermeisterkandidat