Der CDU-Innenpolitiker fordert weiter: „Es darf in Deutschland keine rechtsfreien Räume geben. Deshalb erwarten wir von den Strafverfolgungsbehörden eine Null-Toleranz-Politik und konsequentes Handeln gegen diese linksextremistischen Demokratiefeinde. Wir werden prüfen, welche sächsischen Gewalttäter daran beteiligt waren und welche Strukturen dieses kriminelle Handeln unterstützen."

„Wir danken allen Einsatzkräften, die unter Gefahr für Leib und Leben in Hamburg für Recht und Ordnung gesorgt haben. Unsere Gedanken sind bei allen verletzen Polizisten und ihren Familien, auch aus Sachsen. Wir wünschen Ihnen baldige Genesung", so Hartmann abschließend.