(Markkleeberg, 4.Oktober 2019) Am Mittwoch fand im Atlanta Hotel in Markkleeberg die Mitgliederkonferenz der Sächsischen Union für die Kreisverbände Landkreis Leipzig, Nordsachsen sowie Leipzig statt.

 

Nach einem Rückblick auf die Landtagswahl diskutierten der Generalsekretär der Sächsischen Union, Alexander Dierks, der stellvertretenden Fraktionsvorsitzender der CDU im sächsischen Landtag, Georg-Ludwig von Breitenbuch sowie der CDU-Landtagsabgeordnete Oliver Fritzsche mit den Anwesenden die Ergebnisse der Sondierung der Sächsischen Union mit der SPD und Bündnis90/DIE GRÜNEN. Dabei machten die drei an den Sondierungsgesprächen beteiligten Abgeordneten deutlich, dass die bisherigen Ergebnisse deutlich die Handschrift der CDU tragen und dies auch in möglichen Koalitionsverhandlungen erkennbar so bleiben soll.

„Die bisherigen Gespräche wurden von allen Parteien auf Augenhöhe geführt. Bei vielen Dingen konnten wir bereits Einigkeit erzielen. Dennoch gibt es auch unterschiedliche Standpunkte, die in möglichen Koalitionsverhandlungen kritisch erörtert werden müssen. Es liegt an allen Beteiligten, ob es uns gelingt, den Weg für eine tragfähige und stabile Regierung zu bereiten“, so Oliver Fritzsche.

 

Mitgliederkonferenz am 02

   

facebook

   

Landtagsfraktion  

Der Feed konnte nicht gefunden werden!