(Markkleeberg, 27. März 2020) Bereits am 19. März wurden in der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt zwei neue Fahrzeuge an die Freiwillige Feuerwehr Pegau und an das DRK Leipziger Land übergeben.

Die Freiwillige Feuerwehr erhält einen neuen Rüstwagen, der den technisch veralteten Rüstwagen 1, bei dem es zudem Einschränkungen in der Unfallhilfe gegeben hat, ersetzt. Der neue Rüstwagen kann durch seine hydraulischen Rettungsgräte und –plattformen auch bei schweren PKW- und LKW-Unfällen eingesetzt werden.
Das DRK Leipziger Land erhält einen neuen Gerätewagen „Versorgung“. Dieser löst den mittlerweile über 25 Jahre alten Betreuungs-LKW ab.

„Ich freue mich, dass es uns mit der Übergabe der neuen Fahrzeuge gelungen ist, die Bedingungen für den zum Großteil ehrenamtlichen Einsatz der Rettungskräfte zu verbessern und sie bei ihrem Einsatz mit besserer Technik zu unterstützen“, so Oliver Fritzsche.

Insgesamt wurden zu diesem Anlass in Nardt Rettungsfahrzeuge im Gesamtwert von 4,9 Millionen Euro übergeben.

 

   

facebook

   

Landtagsfraktion