(Dresden, 9. September 2022) Der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages hat 7 Mio. Euro aus dem Coronabewältigungsfonds für sogenannte CO2-Ampeln bewilligt. Damit sollen rund 40.000 dieser Geräte für die Unterrichtsräume in den Schulen des Freistaates angeschafft werden.

Dazu sagt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Holger Gasse: „Sachsen bereitet sich schon heute auf einen Corona-Winter vor! Dabei fließen die Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre in unsere Überlegungen mit ein. CO2-Ampeln helfen, die Luftqualität in den Klassenräumen zu erhalten. Es wird mit ihnen bedarfsgerecht gelüftet. Das Ziel der CDU ist es, so möglichst maskenfrei den Unterricht in Sachsen betreiben zu können.“

Der haushaltspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Jan Löffler: „CO2-Ampeln sind eine sinnvolle Investition. Sie überwachen laufend die Luftqualität in Unterrichtsräumen und geben Lehrern und Schülern ein Zeichen, wann es notwendig ist zu lüften. Wir erwarten uns damit auch, dass der Umfang an Corona-Tests in den Schulen auf die anlassbezogenen Tests zurückgefahren werden kann.“

   

facebook

   

Landtagsfraktion