(Dresden 29. September 2022) Heute hat die Ampel-Regierung in Berlin das Aus der umstrittenen Gasumlage und die Einführung eines Energiepreisdeckels verkündet.

Dazu sagt der energiepolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Georg-Ludwig von Breitenbuch: "Besser spät als nie! Die Vernunft hat sich jetzt bei der Bundesregierung durchgesetzt. Was wir als CDU schon die ganze Zeit gefordert haben, ist jetzt entschieden: Die Gasumlage ist Geschichte und ein Energiepreisdeckel kommt. Aber das reicht noch nicht aus. Es bedarf mehr Strom. Wir müssen über die Nutzung aller Kraftwerke reden - von Kohle bis Kernkraft. Solange das nicht passiert, hat sich die Bundesregierung nur für teuer Geld Zeit erkauft!"

"Wir erwarten jetzt, dass die Bundesregierung zügig mit den Ministerpräsidenten der Länder einen verlässlichen Handlungsrahmen vereinbart, der alle privaten Endverbraucher wie auch die Unternehmen im Fokus hat", so von Breitenbuch.

   

facebook

   

Landtagsfraktion