(Dresden, 21. November 2022) Auf seiner heutigen Sitzung hat der Tourismusausschuss des Sächsischen Landtages Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen zum Haushaltsentwurf der Staatsregierung für 2023/2024 beschlossen. Damit sind diese Anträge jetzt Bestandteil der abschließenden Haushaltberatungen des Landtages bis zur geplanten Plenarabstimmung am 19. und 20. Dezember 2022.

Dazu sagt der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Jörg Markert: "Die sächsische Tourismuswirtschaft ist von der Corona-Pandemie besonders hart betroffen. Doch es gibt wieder Licht am Horizont: Sachsen ist nach wie vor ein beliebtes Reiseland! So besuchten im Juli 2022 wieder mehr als 809.000 Gäste den Freistaat - seit Beginn der Pandemie gab es in keinem Monat so viele Besucher. Das macht uns zuversichtlich."

Marketing und touristische Destinationsentwicklung
Markert: "Um den Tourismusstandort Sachsen auch weiterhin zu profilieren, braucht es neue Ideen und Konzepte, denn Markt und Zielgruppen verändern sich. Deshalb stellt die Koalition auf Initiative der CDU jährlich weitere 600.000 Euro für Marketingmaßnahmen zur Verfügung. Damit sollen touristische Angebote unterstützt werden, um diese innovativer, digitaler und noch wettbewerbsfähiger zu machen. Gute Beispiele dafür sind u.a. die laufenden Projekte 'Wander- und Pilgerakademie Sachsen' sowie 'Tourismustalente' des Landestourismusverbandes, für die die Koalition in den kommenden beiden Jahren zusätzlich insgesamt 675.000 Euro bereitstellt. Damit unterstützen wir den Bereich der touristischen Destinationsentwicklung in ganz Sachsen mit insgesamt 14,8 Mio. Euro in 2023 und 2024."

Förderung des Ganzjahrestourismus
"Um Sachsen als ganzjähriges Reiseziel noch besser zu etablieren, braucht es Investitionen vor Ort, in den Betrieben und Tourismusorten. Nur so können den Gästen über ein gesamtes Jahr hinweg attraktive und innovative Erlebnisse geboten werden. Hierzu zählen gerade die traditionellen Wintersportregionen Sachsens, die sich zunehmend auch für Gäste in den Sommermonaten herausputzen. Dafür etablieren wir ein neues Förderprogramm 'Ganzjahrestourismus' mit insgesamt 7,2 Mio. Euro. Damit stellen wir privaten und öffentlichen Anbietern Gelder für zukünftige Investitionen zur Förderung touristischer Ganzjahresangebote zur Verfügung", so Markert.

Tourismusprojekte
"Auch das Tourismusland Sachsen muss sich stetig neu erfinden. Daher unterstützen wir als Koalition die Touristiker im Freistaat weiter und stellen Finanzmittel von rd. 1,63 Mio. Euro bereit. Damit können u.a. das Projekt 'Kultur und Tourismus' fortgeführt, eine Studie zum 'Radtourismus in Sachsen' erarbeitet und die aktuelle sächsische Tourismusstrategie zum 'Masterplan Tourismus' weiterentwickelt werden", so der CDU-Tourismuspolitiker.

 

   

facebook

   

Landtagsfraktion